EIN CHALET BUCHEN EIN STELLPLATZ BUCHEN

Beschreibung des Campingplatzes


Natürliche Schwimmfreude im Fluss.

Baden am Rand des Strandes.

 

Ruhiges flaches Wasser, aber auch die spannenden Gorges du Gardon, zum Freude Ihren Kinder.

 

Unser Campingplatz ist einer den wenigen der Region der kein Schwimmbad braucht, und wir sind stolz darauf. Wir und unsere Umweltbewußte Kunden glauben ein Schwimmbad sei ökologisch verantwortungslos (Wasserverschwendung, Chemikalien...) lärmig und nicht passend im Landschaft. Unsere Kunden werden nicht geärgert durch lauter Aquarobicsmusik mitten auf dem Campingplatz. Auch können viel mehr Leute gleichzeitig das Wasser und den Strand genießen, um zu spielen oder um sich zu erholen. Die Wassertemperatur ist angenehm von Mai bis Anfang September (20°C - 24°C). In April können die Warmblütigsten auch schon baden.

 

Ferien am Wasser...

Camping Cévennes-Provence liegt zwischen dem Zusammenfluss den Flüsse Gardon de Mialet und Gardon de Saint-Jean-du-Gard. Das Ufer streckt sich über 1,5 Km. Für die Kunden des Campingplatzes gibt es einem Privatstrand.

Wir glauben eine einzigartige Badeplatz im Gard zu haben und laden Sie gerne ein um selbst zu beurteilen ob es wahr ist...

 

Schwimmen am Rande des Strandes...

Ein außergewöhnlicher Ferienort für Kinder und Erwachsene. Das ruhige flache Wasser links vom kleinen Staudamm ist ideal für Wasserspiele mit Ihren Kindern. Ruhe und Sicherheit beim Baden im Fluss in der Sonne. Ein schattiges Erholungsfeld liegt gleich am Strand. Picknicktische unter den Bäumen stehen zur Verfügung unseren Kunden.

 

Bot auf dem Gardon de Mialet

Tauchen Sie in den Gorges du Gardon.

Hier können Abenteuerlichen sportlich schwimmen. Prachtvolle Granitfelsen wo man sonnenbadet und Kühle sucht.

Ein ruhiger Familiencampingplatz

Nature et vacancesViele Kunden nennen das gemütliche Zentrum des Campingplatzes "der Dorfplatz". Leute treffen sich bei den Bänke, essen ein Eis und sehen die Boules-Spieler oder die spielenden Kinder auf dem Spielplatz ganz nahe an.

Rundum diesem Platz liegen Rezeption, Geschäft, Bar & Restaurant, Wifi-Terrasse, Boulesgelände, Abendanimation (2x/Woche) und Spielgarten.

 

Auf Camping « Cévennes-Provence » gibt es keine Animateure, sonst Tagesaktivitäten für Kinder und Erwachsene. Um 22U30 schließt der Bar und ist es ruhig auf dem Campingplatz. Der Eingang des Campingplatzes bleibt geöffnet, Familien die abends in der Gegend ausgehen können, zurück kommen wie spät sie wollen. Ein oder zwei Mal pro Woche gibt es Musikabende bis 22U30 oder 23U. Wir achten auf die Einhaltung des Hausordnungsreglements und unser Campingplatz ist abends und nachts echt ruhig.

 

Wir empfehlen Familien mit Kinder zwischen 12 und 20 Jahre zusammen das Hausordnungsreglement gut zu lesen. .

Wenn Kunden diese Basis-Anstandsregeln nicht beachten und damit Ruheliebende Kunden stören, zögern wir nicht das Hausordnungsreglement an zu wenden. Für erfolgreiche Ferien ist es also sehr wichtig dass unser Campingplatz der Erwartung Ihren Kindern entspricht.

Ihre Ferien in unberührter Natur mit Bäume, Blume und Grün.

Ein Naturcampingplatz in der Mittelmeersonne im Languedoc-Roussillon.

 

Camping semi-sauvage

 

Auf einem großen Gelände in den Cevennen im Gard neben Anduze.

Das Gelände von 30 Hektars streckt sich teils über 2 Hügel und eine Ebene. Nur 15 Hektars haben Stellplätze. Wir geben die Natur in allen seinen Erscheinungsformen den Vorrang.

Das Gelände liegt zwischen zwei Flüsse; der Gardon de Mialet und der Gardon de Saint-Jean-du-Gard. "Gardon" bedeutet eigentlich einfach "Fluss im Gard", darum gibt es mehrere.. Angelliebhaber aufgepaßt.

 

Wandern und die Natur entdecken.

4 Km Privatwege und Pfade liegen auf unserem Gelände. Sie können auf dem Campingplatz kurze Wanderungen machen nach dem Signalturm (10. Jahrhundert), auf dem "Sentier de la Source", zum " Puech" Aussichtspunkt.

 

Ein Naturcampingplatz

In unserem Gerwürzplfanzengarten dürfen Sie gratis Gewürzpflanzen abschneiden.

Mehr als 120 verschiedene Baum- und Strauchsorten mitten in der grünen Landschaft verschönern das Ort und geben Schatten. Selbst gewachsen, oder früher durch den alten Cevennen-Bewohner und ab 1957 durch den Heutigen Eigner gepflanzt. Es gibt eine Baum-und Strauchliste an der Rezeption.

 

Auszug aus der Liste von 120 Baumarten:

 

Deutscher Name Lateinischer Name Deutscher Name Lateinischer Name
Flaumeiche Quercus pubescens Lorbeerblättrige Schneeball Viburnum tinus
Stein-Eiche Quercus ilex Schwarze Holunder Sambucus nigra
Gewöhnliche Robinie Robinia pseudoacacia Breitblättrige Steinlinde Phillyrea latifolia
Grau-Erle Alnus incana Schmalblättrige Steinlinde Phillyrea angustifolia
Schwarz-Erle Alnus glutinosa Gartengeißblatt Lonicera caprifolium
Ahornblättrige Platane Platanus X acerifolia Hundsrose Rosa canina
Französische Ahorn Acer monspessulanum Terpentin-Pistazie Pistacia terebinthus
Pappeln Populus Riesen Heiden Ericaceae
Gemeine Esche Fraxinus excelsior Besenginster Cytisus scoparius
Feldulme Ulmus minor Gelber Blasenstrauch Colutea arborescens
Silber-Weide Salix alba Echte Walnuss Juglans regia
Götterbaum Ailanthus altissima Gemeiner Hasel Corylus avellana
Gewöhnlicher Spindelstrauch Euonymus europaeus Westlicher Erdbeerbaum Arbutus unedo
Eingriffeliger Weißdorn Crataegus monogyna Vogel-Kirsche Prunus avium
Echter Lorbeer Laurus nobilis Speierling Sorbus domestica

 

Aus eigenem Antrieb gewachsene Konifere:

Deutscher Name Lateinischer Name
Pinie Pinus pinea
See-Kiefer Pinus pinaster
Waldkiefer Pinus sylvestris
Gemeiner Wacholder Juniperus communis
Zedern-Wacholder Juniperus oxycedrus

 

Durch den Vorfahren gepflanzten Laubbäume:

Deutscher Name Lateinischer Name
Weiße Maulbeere Morus alba
Weiden Salix
Gemeiner Flieder Syringa vulgaris
Gewöhnlicher Buchsbaum Buxus sempervirens
Balearen-Buchsbaum Buxus balearica
Japanische Zierquitte Chaenomeles Japonica
Spiersträucher Spiraea cantoniensis
Japanische Spierstrauch Spiraea Japonica
Edelkastanie Castanea sativa
Prunus Prunus
Olivenbaum Olea Europea
Quitte Cydonia oblonga
Echte Feige Ficus carica
Kultur-Birne Pyrus communis

 

Gräser die wir gepflanzt haben:

Deutscher Name Lateinischer Name
Japanische Faserbanane Musa basjoo
Bambus (phyllostachys aurea, viridiglaucescens, pseudosasa japonica)